Mythos Tempelhof

THF2-2-Bearbeitet

Impressionen: Vom Vorfeld über das Materiallager (über der Eingangshalle) bis zur Abfertigungshalle – stets beeindruckend.®Ralf Jacob

THF3-2-Bearbeitet THF1-2-Bearbeitet

Ein Rundgang durch die Gebäude des Flughafens

Michael Müller hatte eingeladen und viele kamen. Über sein Wahlkreisbüro hatte er eine Führung durch die Gebäude des entwidmeten Zentralflughafen Tempelhof organisiert. Sein Wahlkreisbüroleiter Chris Landmann empfing die Teilnehmer am ehemaligen GAT-Bereich. Betreut wurden wir von der Geschichtsstudentin Kristin Rose, die als Guide, viel wissenswertes und unbekanntes zu erzählen hatte.  Kristin Rose hatte ein „Bilderbuch“ dabei, in dem alles über die Entstehung des Flughafens dokumentiert war. Von ersten Flugversuchen, bis hin zur Abnahme von Paraden durch Kaiser Wilhelm II.. Der Flughafen in seinem heutigen Aussehen ist auf den Architekten Ernst Sagebiel zurückzuführen. Er schuf die „Mutter aller modernen Flughäfen“. Nach dem Krieg übernahmen die Amerikaner den Flughafen und bauten ihn zu Ende und um. Aus dem geplanten Ballsaal über der Abfertigungshalle wurde eine Basketballhalle, es gab eine Bowlingbahn und viel Amüsement für die „Amis“. 1993 zogen die Amerikaner ab und er diente bis zur Schließung 2008 dem zivilen Flugverkehr. Mit vielen kleinen Legenden und Anekdoten begleitete uns Kristin Rose durch die Geschichte, so dass die zwei Stunden wie im Fluge vergingen. Es gibt weitere Führungen, wir kommen wieder.  Ralf Jacob

■ Treffpunkt: Ehemaliger GAT-Bereich, Tempelhofer Damm 1-7, 12101 Berlin, Tickets: 13,-€, Kontakt: 030 200 03 74 41, tour@thf-berlin.de, weitere Informationen unter www.thf-berlin.de    

Dieser Beitrag wurde unter Kiez 5 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.