Die Verbraucherzentralr Berlin rät …

Achten Sie auf die Verpackung!

Rund 350 Euro gibt jeder Bundesbürger im Jahr für Verpackungen aus. Fast die Hälfte davon verursacht die Ernährungsbranche. Verpackungen schützen Lebensmittel, machen sie länger haltbar und sorgen dafür, dass weniger Essen im Müll landet. Gleichzeitig belasten Verpackungen die Umwelt und geben in kleinen Mengen Stoffen an die Lebensmittel ab, die der Gesundheit schaden können. Das ist besonders dann schlecht, wenn viel Verpackung auf wenig Inhalt trifft.
Zunehmend befinden sich in Verpackungen sogenannte aktive Elemente wie Absorber, die Sauerstoff oder Feuchtigkeit von Lebensmitteln fernhalten. Das erhöht zwar die Haltbarkeit, über die möglichen Risiken erfahren Verbraucher aber nichts.
Achten Sie bei der Zubereitung auch auf die richtigen Küchenutensilien. Einige Kunststoffe sind nicht für heiße Gerichte geeignet und sollten nicht erhitzt werden. So sollten Sie z.B. keine Hähnchen auf einer Bierdose grillen, da Druckfarben und Dosenlack sich lösen und ins Fleisch gelangen können.

Kontakt: Verbraucherzentrale Berlin e. V., Hardenbergplatz 2, 10623 Berlin,
Tel.: 030/314 85 0, Fax: 030/211 72 01, E-Mail: mail@verbraucherzentrale-berlin.de, Info: www.verbraucherzentrale-berlin.de

Dieser Beitrag wurde unter Rat und Tat abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.