Editorial

Guten Tag liebe Leserin, lieber Leser
aus Tempelhof und anderswo,

wieder wenden wir uns spannenden Themen zu: Haben Sie sich nicht auch schon darüber geärgert wenn Produkte, die Sie gekauft haben schon kurz nach der Garantiezeit ihren Geist aufgegeben haben? Wir stellen die von Stefan Schridde gegründeten Initiative „MURKS? NEIN DANKE!“ vor. Lesen Sie unsere Titelgeschichte.
Christoph Schröder geht mit Ihnen zum Hangar 1 des ehemaligen Flughafens Tempelhof. Hier haben Flüchtlinge und Ehrenamtliche neben der Kleiderkammer ein Café eröffnet.
Die Te-Damm Trophäe der Unternehmer-Initiative Tempelhofer Damm e.V. wird vorgestellt. Mitmachen lohnt sich; es winken viele Preise.
Torsten Wunderlich vom Parkring e.V. ist empört über die skandalöse Nichtbepflanzung des Luftbrücken-Denkmals. Ebenfalls in Neu-Tempelhof: Die „kleine Nachtmusik“ findet auch in diesem Jahr von Mai bis Oktober am Plantscher/Wolffring statt.
Beachten Sie den Aufruf von Katrin Schwahlen zu einem Mentoring des FrauenComputerZentrumBerlin e.V. für Auszubildende und lesen Sie ihren Bericht über den Nachbarschatz.
Das Kosmetik- und Fußpflegestudio von Gabriele Richter am Kaiserkorso feiert sein zweijähriges Bestehen, während Sabrina Liebmann erklärt, was man beim Sonnenbrillenkauf beachten sollte.
Mit der „Kartoffelpfanne“ stellen wir einen Koch aus Sri Lanka vor, welcher die deutsche Küche kennen und lieben lernte und sich mit dem eigenen Restaurant selbständig machte.
Der Fotograf Christian Kruppa stellt mit „Einfach Mensch sein“ ein Kalenderprojekt in Zusammenarbeit mit der Initiative „Together e.V.“ vor.
Heike Borchardt beschäftigt sich in ihrer Kolumne mit den Haarproblemen von Männern und Ulrike Stutzky schwärmt in „Tempelhof, Berlin und die Welt“ von den Geburtenraten im Sankt-Joseph-Krankenhaus und ist stolz, eine Tempelhofer Pflanze zu sein.
Einen schönen Sommer wünscht
imNamen des gesamten Teams

Faksimilie

Dieser Beitrag wurde unter Editorial abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.