Flame Diner in Marienfelde

Motorsportorientierte Gastronomie

Einblick in die Location: Erlebnisgastronomie, Burger, TexMex und Fingerfood ©Flame Diner

Einblick in die Location: Erlebnisgastronomie, Burger, TexMex und Fingerfood ©Flame Diner

Ein Gespräch  mit dem Wirt des Flame Diner, Detlef „Pauli“ Stahl.
tempelhofer journal: Hallo Pauli, bist du Berliner oder Zugereister?
Detlef Stahl: Ich bin echter Berliner, komme aus Mariendorf gegenüber der Trabrennbahn.

Dein erlernter Beruf ist Lebensmitteltechniker. Wann bist du auf die Idee gekommen, ein Restaurant zu eröffnen?
Ich hatte drei Wünsche, erstens ein Motorrad, zweitens einen LKW und drittens wollte ich ein Restaurant betreiben. Nachdem die ersten beiden Träume wahr geworden sind, habe  ich 2010 das Flame Diner gegründet.

War hier schon vor 2010 eine Lokalität?
Nein, mein Bruder hat nebenan eine Autowerkstatt, vorher war hier eine Lagerhalle die ich gegen den Widerstand des Bauamtes umgebaut und zum Flame Diner umfunktioniert habe. Allerlei Schikanen hat man sich einfallen lassen, viele Forderungen gestellt und keine Außenbeschilderung erlaubt.

Es ist nicht die optimale Lauflage. Der Gastraum ist riesig. Wie lange hat es gedauert, bis sich der Betrieb gerechnet hat?
Ich kenne viele Leute! Die sind alle gekommen. Wir haben drei Tage mit drei verschiedenen Bands die Eröffnung gefeiert. Mittlerweile läuft es ziemlich gut.

Wie viele Leute arbeiten bei dir? Was gibt es zu essen und zu trinken?
Ich habe sechs Mitarbeiter. Speise-und Getränkekarten stehen auf der Website. Wir haben sehr zivile Preise! Erstklassige Burger, mexikanischen Fastfood und ausgesuchte Spezialitäten. Unsere Whiskykarte ist legendär. Ein zusätzlicher Raum mit 20 Plätzen steht zur Verfügung.

Was hältst du von Fairtrade?
Die Fairtrade-Idee finde ich gut und nachahmenswert. Ich verkaufe auch eine Reihe von Produkten, die fair produziert und fair gehandelt werden.

Warum sollen die Leute zum Flame Diner kommen?
US-Cars, Harley, heiße Kisten und nette Leute! Gute Musik, Live Musik, 60er Jahre und Sport in einer tollen Atmosphäre.

Auszüge aus den Internetbewertungen:
… phantastischer Diner,  … vom Feinsten, …ordentlich, gepflegt und sauber, … immer wieder, … tolles Essen, … Super Cocktails Karl-Heinz Kronauer

Kontakt: Flame Diner, Zehrensdorfer Straße 9,12277 Berlin,
Tel. 030/280 360 23,  Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. ab 16, Sa./So. ab 13 Uhr,
Info: www.flame-diner.de

Dieser Beitrag wurde unter Kiez 2 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.