Hallo Nachbarn aus aller Welt

30 Jahre mitten im Kiez

Das Gemeinwesen und die Gesellschaft stärken, Brücken bauen, Menschen zusammenbringen – dafür steht das Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum der ufaFabrik.

30 Jahre aktiv im Kiez – das Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum N.U.S.Z. der ufaFabrik ©Katrin Schwahlen

Entstanden ist das N.U.S.Z 1987 aus den ersten Selbsthilfegruppen auf dem ufa-Gelände. Auch wenn sich seitdem viel verändert hat, heißt es bis heute „Hilfe zur Selbsthilfe“. Das Angebot hat sich in den vergangenen 30 Jahren enorm erweitert: von A wie Abenteuerspielplatz über I wie interkultureller Generationengarten bis zu T wie Tauschtreff und Trödelmarkt. Von Aikido über Qigong bis zu Zumba. Von aktiver Stadtteilarbeit über Elternberatung bis zur Registerstelle, um diskriminierende Vorfälle zu erfassen.

Dazu kommen fünf Kindertagesstätten, sieben Kinder- und Jugendfreizeitstätten, ein Kinderbauernhof – insgesamt 39 Einrichtungen und Projekte mit rund 100 Angeboten für Groß und Klein, für alle, die schon immer hier leben und für Menschen, die gerade erst hergekommen sind. Mehrsprachige Integrationslotsinnen und -lotsen helfen Geflüchteten dabei, sich im deutschen Alltag zurechtzufinden.

Im Jubiläumsjahr 2017 zeigt das N.U.S.Z. mit vielen Veranstaltungen an fast allen Standorten die große Vielfalt seiner Arbeit für unsere Gesellschaft und Gemeinschaft. Katrin Schwahlen

Kontakt: Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum in der ufaFabrik e.V., Viktoriastr. 13, 12105 Berlin, Telefon: 030/75503146, Info: www.nusz.de

Dieser Beitrag wurde unter Kiez 7 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.