Brigitta Heinrichs Leseecke

Mein Lieblingsbuch: Voosen/Danielsson: Der unerbittliche Gegner. Ein Fall für Ingrid Nyström und Stina Forss (Band 5)

Schweden im Winter: Eine Frau wird grausam ermordet, als sie nach der Sauna in ein Eisloch im zugefrorenen See taucht. Weitere Leichen folgen. Die Spuren weisen eindeutig daraufhin, dass es sich um denselben Täter handelt. Aber was verbindet die von Herkunft und Hintergrund so unterschiedlichen Opfer? Die Versuche den Computer des ersten Opfers zu entschlüsseln, ziehen sich durch die gesamten Ermittlungen. Dazwischen geschnitten ist die Geschichte eines Kindersoldaten aus dem Kongo. Stina Forss stößt schließlich auf eine rechtsextreme Gruppe. Am Ende gibt es dramatische Wendungen und einen ebenso dramatischen Showdown. Das Geheimnis, das Forss und ihren mittlerweile verstorbenen Vater umgibt, scheint sich der Aufklärung zu nähern.
KiWi 2016, TB 426 Seiten, 9,99 €

 

Bestseller der Tempelhofer Bücherstube im Juli/August 2017
  1 – Die Geschichte der Bienen, Maja Lunde, 509 S., btb, 20 €
  2 – Stille Wasser, Donna Leon, 342 S., Diogenes, 24 €
  3Djadi, Flüchtlingsjunge, Peter Härtling, 115 S., J. Beltz, 12,95 €
  4Ein wenig Leben, Hanya Yanagihara, 960 S., Hanser Berlin, 28 €
  5 – 4 3 2 1, Paul Auster, 1296 S., Rowohlt, 29,95 €
  6 – Eine kurze Geschichte von sieben Morden, Marlon James, 858 S.,

        Heyne, 27,99 €

  7 – Paul McCartney, Philip Norman, 972 S., Piper, 32 €
  8 – Überbitten, Deborah Feldman, 704 S., Secession, 28 €
  9 – Ein Festtag, Graham Swift, 142 S., dtv, 18 €
10 – Sieben Nächte, Simon Strauß, 144 S., Blumenbar, 16 €
Dieser Beitrag wurde unter Buch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.