Plakatkunst in Tempelhof und sonst wo

Erwartete Einfallslosigkeit

Bundestagswahlkampf 2017 – und wieder bereichern Plakate aller Parteien das Stadtbild.

Die Redaktion des tempelhofer journals fotografierte die Materialschlacht, die wenigstens ein Gutes hat: Von der Plakatierung profitieren immerhin Agenturen und Druckereien, die mit solchen Aufträgen am Wirtschaftskreislauf teilhaben.

Die optische Einfallslosigkeit dieses künftigen Papiermülls wird nur noch von seiner sprachlichen übertroffen: Parolen, Plattitüden, Phrasen, wohin man schaut.

Tatsächlich finden 30 Prozent der Wahlberechtigten alle Parteien unwählbar; man nennt sie Nichtwähler. 2009 etwa waren das mehr Menschen als die, die CDU gewählt haben. Die Reformbedürftigkeit des demokratischen Systems, die drängenden Probleme – das alles steht in schreiendem Widerspruch zu den hohlen Sprüchen, den leeren Versprechungen, dem inhaltlichen Nichts auf den Plakaten.

Zu den ausgewählten Wahlplakaten sind uns ein paar Repliken eingefallen.

Ja, nee, is klar..! Gilt besonders für Armutsrentner, Leiharbeiter, Niedriglöhner, Arbeitslose …

Aber wirklich nur etwas Anstrengung! Denn eigentlich, SPD, willst du doch das Abitur für alle …

Nur die Kinder?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kleinstparteien dürfen gaga sein.

Wollt ihr es nicht mal in Nordkorea probieren?

Wogegen kämpft ihr eigentlich? Ehrlich gesagt, wir haben in Deutschland noch nie eine Burka gesehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Na, wie und mit wem kommt sie denn?

Was sucht er bloß da unten … die verlorenen Wählerstimmen?

Die Piraten! Ja, gibt’s die denn immer noch?

Was wollen die Parteien mitteilen, warum wollen sie am 24. September gewählt werden?

Fehlen hier nicht eigentlich alle relevanten und brisanten Themen? Energiewende (gescheitert?), heruntergekommene Infrastruktur, Terrorismusgefahr, Migrationsdruck, die EU nach dem Brexit, das Verhältnis zur Türkei, mehr Arbeitnehmer denn je im Leiharbeits- und Niedriglohnsektor, der Umgang mit politischem Extremismus …

Dieser Beitrag wurde unter Kiez 1 abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.