Editorial

Guten Tag liebe Leserin, lieber Leser …

…herzlich willkommen zur letzten Ausgabe des tempelhofer journals in 2017.

Christoph Schröder war in einer der verkehrsreichsten Straßen Tempelhofs. Lesen Sie unsere Titelgeschichte über die Manteuffelstraße und ihren spröden Charme.

Wir stellen den neuen Vorstand des Unternehmerinnen-Netzwerk Tempelhof-Schöneberg vor. 

Herbst, Winter, Weihnachtszeit: Wir haben uns in der Manfred-von-Richthofen-Straße umgeschaut, wo es sich dort bei einem Kaffee oder Tee entspannen lässt.

Coaching ist ein Sammelbegriff für unterschiedliche Beratungsmethoden, direkte Lösungsvorschläge werden nicht geliefert, sondern die Entwicklung eigener Lösungen wird begleitet. Kathrin Schwahlen stellt eine der renommiertesten Coaches vor.

In unserer Kolumne „Tempelhof, Berlin und die Welt“ werden der Stadtumbau in der Mitte Tempelhofs und die damit einhergehenden Möglichkeiten zur Diskussion gestellt.

Der „Offene Hörsaal“ der Freien Universität bietet wieder spannende Themen.

Buchtipps, Veranstaltungshinweise, Ratschläge und das Straßenrätsel ergänzen wie üblich unser Magazin.

Die Zeit der Jahresendfiguren, Weihnachtsbeleuchtungen und Neujahrskonzerte naht. 

Kommen Sie zum traditionellen Neujahrskonzert der „Silver Strings“ in den Französischen Dom.

Im nächsten Jahr besteht das tempelhofer journal 15 Jahre. Vielen Dank für Ihr Vertrauen! 

Schöne Weihnachtstage und einen guten Übergang in ein gesundes und erfolgreiches 2018 wünscht im Namen des gesamten Teams

Ihr  

 

 

Karl-Heinz Kronauer

Dieser Beitrag wurde unter Editorial abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.