Bibliotheksneubau mit Freizeit und Bürgertreffpunkt

Stadtbibliothek Tempelhof

Verwandlung von „Kulturwüste“ in eine „Kulturoase“ Tempelhof: Ansicht der alten Stadtbibliothek an der Götzstraße 8-12, die abgerissen werden soll © Katrin Schwahlen

Neue Kulturoase am Tempelhofer Damm

Seit Herbst 2016 laufen die vorbereitenden Untersuchungen für das Quartier Neue Tempelhofer Mitte (NTM). Der „Freundeskreis der Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg e.V.“ lud am 5. Dezember 2017 die Bezirkspolitiker aller Fraktionen der BVV ein, um deren Meinungsbild und Unterstützung für das Vorhaben der Vergrößerung der neuen Bezirkszentralbibliothek im Rahmen des Stadtumbaus einzuholen.

Der Architekt Ralf Fleckenstein und Dr. Boryano Rickum, Leiter der Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg, erläuterten anschaulich die bisherigen Ergebnisse. Sanna Richter von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen stellte den Zeit- und Maßnahmenplan vor. Anfang 2018 soll der Bezirksamt-Beschluss erfolgen und im Februar/März 2018 folgen dann der Senatsbeschluss und der Beginn der Durchführungsphase.

Die Bestandsanalyse verdeutlichte, wie wichtig die Neuordnung des öffentlichen Raums der NTM werden könnte. Insbesondere der Kulturbaustein als integrierter Standort für Bibliothek, Volkshochschule, Musikschule und Museum könnte ein kultureller Leuchtturm für Tempelhof werden. „Diese Riesenchance muss genutzt werden“, so Freundeskreis-Sprecher Frank Sommer. So könnten Synergien gebündelt werden und die neuen Aufgabenfelder Bildung, Kultur, Freizeit, soziale Integration und ein Angebot an Räumen für unterschiedliche Initiativen und Projekte im Bezirk besser bedient werden – ein deutliches Zeichen für mehr Engagement des Bezirkes für Bildung und Kultur. Das geplante Vorhaben der Bibliothek beläuft sich auf ca. 50 Millionen.

Es gibt nichts Gutes außer man tut es…

Bücherbus

Fahrbibliothek Tempelhof-
Schöneberg: Der Anschaffung
eines neuen Bücherbusses hat
das Bezirksamt zum 50igsten
Jubiläum 2017 zugestimmt, der
25 Jahre alte Bus der
Stadtbibliothek hat ausgedient
© Yvonne de Andrés

Engagierte Bürgerinnen und Bürger haben 2016 den „Freundeskreis der Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg e.V.“ gegründet. Das Ziel ist es der Stadtbibliothek zu ermöglichen, durch zusätzlich Ressourcen ihre Aufgaben intensiver wahrzunehmen. Seither unterstützen sie die Stadtbibliothek mit Veranstaltungen und einfallsreichen Projekten. Das erste Ziel des Vereins war die Neuanschaffung eines Bücherbusses, der jetzt in Auftrag gegeben wurde. Das alte Fahrzeug ist nach 25 Jahren reparaturanfällig, wichtige Ersatzteile sind nicht mehr lieferbar. Daher war der neue Bücherbus die dringlichste Herausforderung. Der Freundeskreis hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Stadtbibliothek ideell und finanziell zu unterstützen. Er ist zu einer wichtigen Initiative für Bildung und Lesen in Tempelhof-Schöneberg und zu einer bedeutenden Lobby für die Bibliotheken geworden.

Weitere aktive Mitstreiterinnen und Mitstreiter in der ehrenamtlichen Tätigkeit des Vereins sind herzlich willkommen! Yvonne de Andrés

Kontakt: Frank Sommer, Sprecher Freundeskreis der Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg, E-Mail: kontakt@freundeskreis-bibliothek-ts.de Info: www.freundeskreis-bibliothek-ts.de

Dieser Beitrag wurde unter Kiez 7 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.