Kalenderblatt

Veranstaltungen der Seniorenarbeit – Abkürzung: VSA

Kartenverkauf für Seniorenveranstaltungen: Die und Do von 9-12 Uhr, bei der Seniorenarbeit Tempelhof/Schöneberg, Rathaus Tempelhof, Tempelhofer Damm 165, 12099 Berlin, Zimmer 104, 1. Etage, Tel.: 030/902 776 506.

JANUAR

Jeden Ersten Sa im Monat im Flame Diner Live-Musik, Themenabende rund um die 50er & 60er Jahre, Zehrensdorfer Str. 9, 12277 Berlin, Tel.: 030/280 360 23, Info: www.flame-diner.de

Jeden Dienstag Infopunkt auf dem S-Bahnsteig Lichtenrade zum Bauprojekt „Dresdner Bahn“, 12305 Berlin, Akustik-Simulation zum geplanten Lärmschutz, Öffnungszeiten jeden Dienstag von 14 Uhr bis 18 Uhr, (außer feiertags), Vorort ein Ansprechpartner aus dem Projekt, Info: www.dresdnerbahn.de und https://bauprojekte.deutschebahn.com/p/dresdner-bahn, http://www.dresdnerbahn.de/abschnitt-lichtenrade

Jeden Ersten Donnerstag im Monat – Treffen der ADFC- Stadtteilgruppe Tempelhof ,als lokale Gruppe des ADAC- Landesverbandes Berlin, im Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum in der ufaFabrik, Viktoriastr. 13, 12105 Berlin, nächsten Termine: 01.02./ 01.0.3./ 05.04./ 03.05./ 07.06. 2018, jeweils um 19.30 Uhr, Neue Mitglieder Willkommen! Niemand fährt gerne Rad auf dem Tempelhofer und Mariendorfer Damm. Dringend muss eine Lösung für alle Verkehrsteilnehmer her-eine gesicherte Radspur! Kontakt: Gisela Meiners-Michalke, E-Mail: gisela.meiners@adfc-berlin.de und Stefan Gammelien, E-Mail: stefan.gammelien@adfc-berlin.de, Sprecherin und stellvertretender Sprecher der ADFC Stadtteilgruppe Tempelhof, Info: http://adfc-berlin.de/aktiv-werden/in-deinem-bezirk/tempelhof.html

bis 31.12. – MITTENMANG-Ein Sonntag auf dem Tempelhofer Feld 1907/2017- Plakatwand im U-Bahnhof (U6) Tempelhof, Fotocollage von Sigrid Weise, Projekt. „Mittenmang“ zeigt eine großformatige Collage mit aktuellen Fotografien. Ein Beispiel für ein historisches Abbild der Freizeitgesellschaft um 1900 ist das im II. Weltkrieg verschollene Bild „Sonntag auf dem Tempelhofer Feld“ von Hans Baluschek. Gefördert von der Dezentralen Kulturarbeit Tempelhof-Schöneberg. (Für das Betreten des Bahnsteiges ist ein gültiger Fahrausweis erforderlich.), Info: www.art-weise-berlin.de, www.dezentrale-kulturarbeit.de, www.vieraugenblick.de/fotodokumentatio.html

bis 31.08. – Sonderausstellung: „Nach der Flucht. Wie wir leben wollen“, Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde, Marienfelder Allee 66/80, 12277 Berlin, Kontakt: Judith Bilger, Tel.:030/750 084 00, www.notaufnahmelager-berlin.de

14.01. bis 23.02. – Galerie Kirche auf dem Tempelhofer Feld, Ausstellung: Brigitte Kratochwill, Bewegung und Stille, Wolffring 72, 12101Berlin, Sonn -u. Feiertags 12-15 Uhr, Mi 15-17.30 Uhr, Tel.: 030/786 28 05, Eintritt frei, www.paulus-kirchengemeinde-tempelhof.de

19.01. bis 28.01. – Internationale Grüne Woche Berlin, Messe Berlin GmbH, Messedamm 22, 14055 Berlin, Verschiedene Köstlichkeiten und Hallen, ua.“Blumen – 1000 gute Gründe/Quelle der Vielfalt.“, BIO – Mehr Platz für Leben, Heimtiere, ErlebnisBauernhof, Eintritt-Tickets https://www.gruenewoche.de/DieMesse/Tickets/

19.01. – Otto‘s Five O‘Clock Jazz Band, Gemeinschaftshaus Lichtenrade, Barnetstr./Lichtenrader Damm 198-212, 12305 Berlin, 19 Uhr, „Doktor Jazz“ bis „Cabaret“, Eintritt frei, www.jazzfueralle.de/programm.html

19.01. – 2. Winterkonzert, Kirche auf dem Tempelhofer Feld, Wolffring 72, 12101 Berlin, Rundkirche,19.30 Uhr, Mitwirkende: Kantor Markus Epp, Kantor Christoph Wilcken, Eintritt frei, www.paulus-kirchengemeinde-tempelhof.de

19.01. bis 26.01. – Graffiti Workshop im Shopping-Center Tempelhofer Hafen, Tempelhofer Damm 227, 12099 Berlin, jeweils von 10-11.45 Uhr und 12-13.45 Uhr, Thema: Street Art und Straßenkunst mit speziellen Graffiti-Stiften für Schülerinnen und Schüler, Entstehung einer  3D-Bodenmalereien unter Anleitung eines professionellen Graffiti-Künstlers, Info: Tanja Lewin, E-Mail: info@tempelhofer-hafen.com, Tel.: 030/756 877 90, www.tempelhofer-hafen.com

20.01./27.01./10.02./24.02./10.03./24.03. – Führungen durch die historische Malzfabrik von 1914, Bessemerstr. 2-14, 12103 Berlin, Treffpunkt: 12.45 Uhr, Pförtnerhaus, Preis: 10 €, Anmeldung: 0180 670 07 33, www.malzfabrik.de

20.01. – Kiezspaziergang mit Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler; Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg, Treffpunkt : 14 Uhr, auf dem Grazer Platz, hinter der Nathanael Kirche, Dauer: 2 Std., Kontakt: E-Mail: Kiezspaziergang@ba-ts.berlin.de, Tel.:030/ 90277 4530, Info: https://www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/ueber-den-bezirk/spaziergaenge/

21.01. – Dozentenkonzert Konzertreihe „Klänge der Welt“, Glaubenskirche Tempelhof, Friedrich-Franz-Str.7, 12103 Berlin, 17 Uhr, Teil 1: Japanisches für Langbrettzither Makiko Goto (Koto und Basskoto) & Gäste, Teil 2: Matsushima, eine japanisch-lateinamerikanische Begegnung mit Gitarren, Charango und Perkussion Patricio Zeoli & Friends, Eintritt frei, www.lkms.de www.gemeinde-alt-tempelhof.de

28.01. – Streichorchester Diagonale und Magic Winds, Kirche auf dem Tempelhofer Feld, Wolffring 72, 12101 Berlin, Rundkirche, 16 Uhr, CONCERTO GROSSO, Eintritt frei, www.lkms.de   www.paulus-kirchengemeinde-tempelhof.de

28.01. – Erinnerung braucht einen Ort, Evangelische Kirchengemeinde Berlin Mariendorf-Ost (Kirchsaal), Rixdorfer Straße 77, 12109 Berlin, um 14 Uhr, Jüdische „Displaced Persons“ – Gedenken und Diskussion zur vergessenen Nachkriegsgeschichte u.a. in Mariendorf, SPD Tempelhof-Schöneberg anlässlich des Internationalen Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus lädt dazu ein, Anwesende u.a.. Dilek Kolat, Mechthild Rawert und Sven Steinbach, (Bus 277, 282: Haltestelle Skutaristraße), nach 73 Jahre der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz, ist es notwendig, der Gräueltaten des NS-Regimes umfassend zu gedenken, Anmeldung bis zum 25.01., E-Mail: Kreis.Tempelhof-Schoeneberg@spd.de

28.01. – Orgelkonzert in der Lichtenrader Dorfkirche, Alt-Lichtenrade 109, 12309 Berlin, 17 Uhr, mit Werken von: Nicolaus Bruhns, Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn Bartholdy, Orgel: Andreas Harmjanz, Eintritt frei

28.01. – Ökumenische Umweltgruppe lädt zum Kleinen Chorfest, Salvatorkirche Pfr.-Lütkehaus-Platz, 12307 Berlin, am S-Bahnhof Lichtenrade, 16 Uhr, „Viele Stimmen – ein Geist“: Ökumenisches Chorfest in Lichtenrade Es singen und musizieren:
– Sänger und Trommler der Umar-Ibn-Khattab-Moschee
– Kinderchor pizzicanto (Ev. Dietrich-Bonhoeffer-Kirche)
– Dietrich-Bonhoeffer-Kirchenchor
– Re’Ut-Chor Berlin (Synagoge Pestalozzistraße)
– dis-Harmonie (Kath. Salvator-Gemeinde)
– Chor der Musicalgruppe „Ensemble Estragon“ der Ev. Kirchengemeinde Berlin-Neu-Buckow, Eintritt frei

30.01. – Veranstaltung zum Thema Videoaufklärung und Datenschutz Diskussionsrunde im Ulrich-von-Hutten-Gymnasium, 19-20.30 Uhr, Rehagener Str. 35, 12305 Berlin, mit dem Bundestagsabgeordneten Dr. Jan-Marco Luczak (MdB) und dem ehemaligen Neuköllner Bezirksbürgermeister und Mitinitiator der Initiative, Heinz Buschkowsky und CDU-Abgeordnete Hildegard Bentele (MdA), Eintritt frei

FEBRUAR

03.02. – Jazzlounge Lichtenrade – Swingaffairs, Gemeinschaftshaus Lichtenrade, Barnetstr./Lichtenrader Damm 198-212, 12305 Berlin, 19 Uhr, ab 21 Uhr Jam Session, Eintritt frei, www.jazzfueralle.de/programm.html

04.02. – Frühschoppen-Jazz Jam Session, Jazzkatzenfabrik, Gemeinschaftshaus Lichtenrade, Barnetstr./Lichtenrader Damm 198-212, 12305 Berlin, 11 Uhr, Eintritt frei, www.jazzfueralle.de/programm.html

07.02. – VSA – Seniorenmesse im Foyer der Urania, Urania Berlin e. V., An der Urania 17, 10787 Berlin, 10-16 Uhr, Seniorenratgeber 2018 erhältlich, Eintritt frei

10.02. – Modellbahntag-S-Bahn in Miniaturformat (H0), Gustav-Heinemann-Oberschule, Waldsassener Str. 62, 12279 Berlin, 10-18 Uhr, auf parallelen Fernbahngleisen verkehren gleichzeitig Regional- und Fernzüge, Modulanlage: S -Bahn-Betrieb mit sieben Bahnhöfen sowie Betriebswerk, Eintritt 3 €/Kinder 1,50 €, www.modellbahn-gho.de

12.02. bis 04.06. – Psychose-Seminar Tempelhof, 1. Semester – jeden Montag im 14-tägigen Rhythmus, Hiram Haus Hofbausaal, Restaurant Café Aurel (Zugang durch die linke Tür neben dem Restaurant), Alt-Tempelhof 28, 12103 Berlin, Zeit: von 18 Uhr bis 19.30 Uhr (mit Pause). Trialogische Psycho-Seminar ist ein Forum aus drei Blickwinkeln für Psychoseerfahrene, Angehörige und professionelle BegleiterInnen (Trialog), Wechselnde Moderation, Einblicke in das Erleben anderer und lernen mehr über das Phänomen Psychose. Unterstützt durch Die Kurve, Gegründet seit 2009 vom Vivantes Wenckebach-Klinikum, ambulanten Trägern, Betroffenen und Angehörigen und wird seitdem gemeinsam von Betroffenen, professionellen BegleiterInnen und Angehörigen durchgeführt.

Themen und Termine:
12.02. – Psychose und Angehörige/Familie
26.02. – Psychose und Wahrnehmen
12.03. – Psychose und Stigmatisierung
26.03. – Psychose und sich selbst annehmen
09.04. – Innere und äußere Ordnung/Unordnung
23.04. – Psychose und Psychopharmaka
07.05. – Psychose und Verunsicherung
21.05. – kein Seminar-da Feiertag

04.06. – Psychose und Heilungschancen Berlin, Anmeldung nicht nötig, keine regelmäßige Teilnahme, Eintritt frei, Kontakt: Psychose-Seminar Tempelhof, E-Mail: ps.tmp@kabelmail.net, Info: www.trialog-psychoseseminar.de

15.02. bis 25.02. – 68. Berlinale – Berlin International Film Festival –Kurz- Berlinale, Internationale Filmfestspiele Berlin, Potsdamer Straße 5, 10785 Berlin, Highlight zum Kinoschauen, Ticket-Infos: https://www.berlinale.de/de/programm/tickets/index.html, Berlinale Palast, Marlene-Dietrich-Platz 1, 10785 Berlin und verschiedene Spielstätten /Kinos Aufgeführt werden: Premieren der Berlinale-Wettbewerbsfilme, u.a. Zentralflughafen THF Central Airport THF

16.02. – 3. Winterkonzert, Kirche auf dem Tempelhofer Feld, Wolffring 72, 12101 Berlin, Rundkirche,19.30 Uhr, Mitwirkende: Kantor Christoph Wilcken Gaby Bultmann, Eintritt frei, www.paulus-kirchengemeinde-tempelhof.de

17.02. – Kiezspaziergang mit Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler; Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg, Treffpunkt : 14 Uhr, Vor dem Rathaus Tempelhof, Dauer: 2 Std., – Rund um das Rathaus Tempelhof -Kontakt: Pressestelle, Herr Fenster, Tel.: 030/ 90277–2310, E-Mail: Kiezspaziergang@ba-ts.berlin.de, Info:  https://www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/ueber-den-bezirk/spaziergaenge/

21.02. – Zweite Bildungsmesse Berlin – Beratung & Informationen zu Aus- und Weiterbildung sowie Umschulung in der Albert Akademie GmbH, Ullsteinstraße 114, Turm C, (4. Etage), 12109 Berlin, von 10 – 15 Uhr, 25 Aussteller darunter Bildungsträger, Jobcenter/Agentur für Arbeit, Arbeitgeber, Berufsverbände aus der Region informieren über Weiterbildungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen, eine Informationsbörse und Kommunikationsplattform für Studium, Existenzgründung und Arbeit, für Arbeitssuchende, Absolventen, Berufseinsteiger sowie Besucher jeden Alters, die sich qualifizieren oder beruflich neu orientieren möchten, begleitend zur Messe finden interessante Kurzvorträge zu zahlreichen Aus- und Weiterbildungen statt sowie Tipps zu Branchen wie: sozialpflegerisch/Gesundheit, gewerblich-technisch, kaufmännisch-verwaltend, IT-Bereich, E-Mail: info@albert-akademie.de, Eintritt frei, Info: http://www.albert-akademie.de

22.02. und 23.02. – Theateraufführung: Drama „Das Tagebuch der Anne Frank“, Theaterzentrum der Gustav-Heinemann-Oberschule (Haus A),Waldsassener Str. 62, 12279 Berlin-Marienfelde, jeweils 19.30 Uhr, Vergessen verhindern, Demokratie stärken, Aufführung von Schülern der ABI-Abschlussklasse, Drama-Neufassung „Das Tagebuch der Anne Frank“ von Wendy Kesselman, letztmalige Regie von Jürgen Müller. Eines der bekanntesten und bedeutendsten Zeugnisse aus der Zeit des Nationalsozialismus, beinhaltet die autobiografischen Aufzeichnungen des jüdischen, in den Niederlanden lebenden Mädchens Anne, dessen Familie gemeinsam mit Freunden nach dem Beginn der Deportationen am 06. Juli 1942 untertauchte. Anne Frank kam gemeinsam mit ihrer Schwester Margot über das Arbeitslager Westerbork zunächst in das Vernichtungslager Auschwitz, bevor sie schließlich im März 1945 nur wenige Tage nach ihrer Schwester im Konzentrationslager Bergen-Belsen einer Typhus-Erkrankung erlag. „Das ist alles, was geblieben ist“, sagt Otto Frank am Schluss des Dramas und zeigt das Tagebuch seiner Tochter: Die darin aufgezeichneten Situationen werden dem Publikum auf der Bühne sichtbar gemacht. Karten im Sekretariat der Schule, Tel.: 030/ 90277-4132. E-Mail: sekretariat@ghoberlin.de, Eintritt 6 € /erm. 3 €, Info: https://gho.berlin/

22.02. – Handball-Schnuppertag für Kinder, Sporthalle – Felixstraße 26, 12099 Berlin, 16-19.30 Uhr, für Kinder geboren 2009, 16-17 Uhr, 2007-2008 von 17-18 Uhr und 2006 +älter 18-19.30 Uhr, ohne Anmeldung und kostenlos, Kontakt: Tel.: 0170/5510 566, Gastgeber: SV Adler Berlin 1950 e.V. – Handball

25.02. – UFAFABRIK – WENN EIN TRAUM WIRKLICHKEIT WIRD, Film – Premiere, Varieté Salon, Internationales Kultur Centrum ufaFabrik e.V., Viktoriastraße 10 – 18, 12105 Berlin, 19 Uhr, Dokumentarfilm über die ufaFabrik, 63 min. /Farbe /D-2018, Interviews vom Sommer 2013, Fotos und Filmszenen von den Anfängen des Lebens- und Kulturprojektes im damaligen West-Berlin der 70er Jahre bis heute. Im Anschluss Gesprächsrunde mit den Filmemachern und Mitwirkenden. Darsteller/innen: Die Leute aus der ufaFabrik und manche ihrer Freunde und Freundinnen! Produktion und Regie: Dimitri Limpert, Drehbuch: Julia Limpert, Schnitt und Kamera: Julia Limpert, Dimitri Limpert, Musik: Wassili Woronow, Eintritt 6 €, Email: vorbestellung@ufafabrik.de oder im Infocenter-Öffnungszeiten: Mo – Sa, 10 – 18 Uhr / So 14 – 18 Uhr, Außer an Feiertagen!Tel.:030/755 03 0, www.ufafabrik.de

23.02. – Piano Boogie Meeting, Gemeinschaftshaus Lichtenrade, Lichtenrader Damm 198-212, 12305 Berlin, Barnetstr., 19 Uhr, Eintritt frei, www.jazzfueralle.de/programm.htm

Veranstaltung fällt aus: 28.02. – VSA-Varieté in der Urania, Motto „Licht aus, Spot an“, An der Urania 147, 10787 Berlin, Beginn: 15 Uhr, Preis: 15 €, Karten ab 16.01.

MÄRZ

02. 03. – Frauenmärz 2018-Eröffnungsveranstaltung, Motto: Sie hat die Wahl! 100 Jahre Frauenwahlrecht, Gemeinschaftshaus Lichtenrade, Lichtenrader Damm Ecke Barnetstraße 12305 Berlin, Beginn: 19.30 Uhr, Programm: Begrüßung: Jutta Kaddatz, Bezirksstadträtin für Bildung, Kultur und Soziales, Festrede: Rebecca Beerheide, Vorsitzende des Journalistinnenbund & Mitherausgeberin von dem Buch: „100 Jahre Frauenwahlrecht Ziel erreicht! …und weiter?, Moderatorin Petra Schwarz, freie Journalistin, Programm: unter der Leitung von Astrid Graf bläst das Frauenblasorchester Berlin, (https://www.fbob.de/), zu sehen die MädelZ der Theatergruppe TIK unter der Leitung von Tillma Mayer, (http://lagstb.de/tik-theater-im-kiez) und das „frei.wild“-Improvisationstheater, in kurzen Sketchen und mit Hilfe des Publikums bringen sie auf die Bühne, was sie zum Thema aufgeschnappt haben, (http://frei-wild-berlin.de/), in der Pause gibt es Süßes und Salziges von der ufaBäckerei, Eintritt frei, Kontakt und Organisation: Abt. Bildung, Kultur und Sport Amt für Weiterbildung und Kultur Dezentrale Ute Knarrr-Herriger, E-Mail: ute.knarr-herriger@ba-ts.berlin.de, Info: http://www.frauenmaerz.de, Programm: Flyer zum Frauenmärz 2018 bitte hier klicken

02.03. – VSA – Führung durch das ARD- Hauptstadtstudio, Wilhelmstr. 67a/Ecke Reichstagufer, 10117 Berlin, Treffen-ARD-Infocenter: 13.45 Uhr, Führung: 14 Uhr, Dauer: 1 Std., Eintritt frei, 25 Teilnehmer, Wichtig! Besucher müssen „gut zu Fuß“ sein und Personalausweismitnahme erforderlich, Karten: ab 06.02.

07.03. – VSA – Seniorensicherheit geht alle an Seniorenfreizeitstätte “Rudolf-Wissell-Haus“, Alt-Mariendorf 24-26, 12107 Berlin, 14-16 Uhr, Dauer ca. 2 St., Info der Polizei Berlin zur Seniorensicherheit, Gespräch bei Kaffee und Kuchen, Anmeldung erforderlich, Kontakt: Herr Kopfnagel, Tel. 030/902 77 8 793, Eintritt frei

10.03. – Jazzlounge Lichtenrade – HanCarMa, Gemeinschaftshaus Lichtenrade, Barnetstr./Lichtenrader Damm 198-212, 12305 Berlin, 19 Uhr, ab 21 Uhr Jam Session mit Jazzband, Eintritt frei, www.jazzfueralle.de/programm.html

11.03. – Frühschoppen-Jazz Jam Session, Tim Mohn Quartett, Gemeinschaftshaus Lichtenrade, Barnetstr./Lichtenrader Damm 198-212, 12305 Berlin,11 Uhr, Eintritt frei, www.jazzfueralle.de/programm.html

11.03. – Lichtenrader Männerchor-Frühlingskonzert, Gemeinschaftshaus Lichtenrade, Barnetstraße/Lichtenrader Damm 198-212, 12305 Berlin, 17 Uhr, Eintritt frei, Spenden erwünscht , www.lkms.de  , www.lichtenradermaennerchor.de/index.php/termine

12.03. – Senioren-Tanzcafé mit „Norbi“ – Der Schlagersänger und Entertainer kommt in den Seniorenclub Lichtenrade, Barnetstr.11, 12305 Berlin,Zeit: von 14.30 Uhr  bis 17 Uhr,  Eintritt 5 Euro incl. Kaffee und Kuchengedeck – Karten ab sofort unter Telefon: 030/ 902778135 oder 030/ 2162958, Info: www-norbi-schlager.de

14.03. – Kulturabend-Nachbarschaftszentrum Suppenküche Lichtenrade e.V., Finchleystr. 11, 12305 Berlin, 18.30-20 Uhr, Motto: Poesie, gegen Spende ein Buffet von der AG Kochen des Georg-Büchner-Gymnasiums sowie Getränken, Eintritt Preis: 5 €, Karten ab sofort, Anmeldung erwünscht: Verkauf & Reservierung: NACHBARSCHAFTSZENTRUM Suppenküche Lichtenrade e.V., Tel.: 030/ 746 823 56 oder 0163/ 85 07 05, E-Mail: mail@suppenkueche-lichtenrade.de oder Finchleystr. 11 (Sa 13- 16.30 Uhr), Info: www.suppenkueche-lichtenrade.de

16.03. – 4. Winterkonzert, Kirche auf dem Tempelhofer Feld, Wolffring 72, 12101 Berlin, Rundkirche,19.30 Uhr, mit einem Holzbläser-Quintett, Eintritt frei, www.paulus-kirchengemeinde-tempelhof.de

19.03. – Bläserklassen Festival der GHO in der Philharmonie, Herbert-von-Karajan-Str.1, 10785 Berlin, Erstmalig treten die vier Bläserklassen (7-10) und die Maryfield Concert Band der Gustav-Heinemann-Oberschule um 19 Uhr im Kammermusiksaal auf, Schülerinnen und Schüler spielen Musik aus Film, Klassik, Jazz, Klezmer, Pop etc., Eintritt 10/ 8/ 5 € Karten im Sekretariat der GHO erhältlich, Waldsassener Str. 62, 12279 Berlin-Marienfelde, Kontakt: Schulleiter Carsten Hintze, Tel.: 030 90277-4132, E-Mail: hintze.gho@email.de

28.03. – VSA – Führung durch das Bundeskanzleramt, Willy-Brandt-Str. 1, 10557 Berlin, Treffen: 10.45 Uhr Vorplatz Bundeskanzleramt, Beginn: 11 Uhr, Eintritt frei, Dauer: 2 Std., Sicherheitsvorkehrungen entsprechen denen an Flughäfen, ein gültiger Pass oder Personalausweis ist erforderlich, 50 Teilnehmer, Karten: 06.02.

VORSCHAU

30.03. – Konzert. Buxtehude: Membra Jesu nostri, Dorfkirche Marienfelde, Alt-Marienfelde, 12277 Berlin, Beginn: 15 Uhr, Mitwirkende: Ina Siedlaczek, Katja Kunze, (Sopran), Philipp Cieslewicz, (Altus), Florian Schmitt, (Tenor), Martin Backhaus, (Bass), Concerto grosso, Berlin, Kantorei Marienfelde, Leitung: David Menge, Vorverkauf ab 07.03.Eintritt 15/ erm. 10 € im VVK, 17/ erm. 12 €, Karten: Tel.:030/7551 220-15, Info: www.marienfelde-evangelisch.de

05.04. – VSA – Blick hinter die Kulissen des Deutschlandradio, Haupteingang Deutschlandradio Kultur am Hans-Rosenthal-Platz, 10825 Berlin, Treffpunkt: 13.45 Uhr, Beginn: 14 Uhr, Dauer: 2 Std., 25 Teilnehmer, Eintritt frei, Karten: ab 06.03.

11.04. – VSA – Info-Veranstaltung „Nicht ohne meine Nachbarn“-Wir als sorgende Gemeinschaft, Gemeinschaftshaus Lichtenrade, Barnetstr. 11, 12305 Berlin, Zeit: 10 bis 15.30 Uhr, in Kooperation mit Ev. Kirchenkreis TS, Vorträge und Diskussion, Gelegenheit „Akteure“ im Kiez kennen zu lernen, Anmeldung erforderlich, Kontakt: Telefon: Herr Kopfnagel, 030/90277 8793, Eintritt frei

25.04. – VSA – Besichtigung Vattenfall Heizkraftwerk Mitte, (HKW), Köpenicker Str. 73 (Ecke Ohmstraße), 10179 Berlin, Treffen: Besucherzentrum, 8.45 Uhr, Beginn: 9 Uhr, Dauer:  3 St., 30 Teilnehmer, Eintritt frei, Karten: ab 06.03.

DAUERAUSSTELLUNGEN und MUSEEN

MedienPoint Tempelhof-„Bücherfreund“ und Nachbarschaftstreffpunkt, Werderstr. 13, 12105 Berlin, soziales Projekt des Kulturring in Berlin e.V., eine Sammelstelle für: Bücher, Musik- und Filmkassetten, Spiele etc., in einem kleinen Buchladen werden diese ehrenamtlich angeboten, MedienPoint Macher Henning Hamann und sein Team führt verschiedene kleine Veranstaltungen durch, Schaufensterausstellung, Themenabende Kinderfeste, Lesungen, Tel: 030/7889 3194, Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 10 -18 Uhr, mittwochs von 13.30-14.30 Uhr geschlossen! https://www.facebook.com/MedienPointTempelhof?ref=hl

Führungen täglich durch das ehemalige  Flughafengebäude Tempelhof: Mythos Tempelhof  Verborgene Orte , die Gebäudeführungen starten im ehemaligen GAT-Bereich (General Aviation Terminal), Büro der Tempelhof Projekt GmbH, Tempelhofer Damm 1-7 (Einfahrt gegenüber der Tankstelle), 12101 Berlin, fachkundigen Guides zeigen das größte unter Denkmalschutz stehende Baudenkmal Europas, auch ein Symbol der Freiheit bekannt mit der Luftbrücke von 1948/49, Kontakt: Tel.: 030)6951 6798, E-Mail: tour@thf-berlin.de, Tickets: https://www.thf-berlin.de/fuehrungen/preise-tickets/, Info: www.thf-berlin.de

Monatlicher Kiezspaziergang mit Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler, Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg, Treffpunkt: 14 Uhr, Dauer : 2 St., Eintritt frei, Kontakt: E-Mail: Kiezspaziergang@ba-ts.berlin.de, Tel.:030/ 90277 4530, Info: https://www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/ueber-den-bezirk/spaziergaenge/

jeden  Sonntag-Ständig öffentliche Führung 14 Uhr, Gedenkort SA-Gefängnis Papestraße, Werner-Voß-Damm 54 a, 12101 Berlin, Öffnungszeiten: Di-Do u. So 14-18 Uhr, Eintritt frei, Tel.: 030/90277 6163, Info: www.gedenkort-papestrasse.de

Museum-Polizeihistorische Sammlung Polizeihistorische Präsenzbibliothek und Fotosammlung, Platz der Luftbrücke 6 12101 Berlin, Kontakt: Leiter der Polizeihistorischen Sammlung, Dr. Dobler, E-Mail: phs@polizei.berlin.de, Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch 9 bis 15 Uhr, Tel.: 030 4664-994762, Gruppen nach Anmeldung auch Montag bis Freitag, Eintritt: 2 €/ ermäßigt 1 €, www.berlin.de

Historisches Leuchten-Museum bei Selux: Zeitreise in die Welt der elektrischen Beleuchtung Berlins, nur mit Führung und Voranmeldung: Selux AG, Motzener Straße 34, 12277 Berlin, Tel.: 030 72001-0, www.selux.com

Ständige Ausstellung im Tempelhof Museum: Alt-Mariendorf 43, 12107Berlin, „Zwischen Feldern und Fabriken, Menschen, Geschichten“ die historische Entwicklung und die Besonderheiten des Bezirks Tempelhof und seiner Ortsteile. Das Themenspektrum reicht vom ländlichen Leben um 1800 bis zu Zwangsarbeit und Widerstand im Nationalsozialismus, für Schulklassen und Gruppen Mo–Fr nach Voranmeldung, Führungen durch die Ausstellung immer sonntags um 11 Uhr, Öffnungszeiten: Mo, Mi 10–16 Uhr, Die, Do 10–18 Uhr, Fr 10–14 Uhr, So 11–15 UhrEintritt frei, www.tempelhofmuseum.de

Historische Führung auf dem Tempelhofer Feld, jeden 2. und 4. Samstag im Monat – 13 Uhr, Treffpunkt: Columbiadamm, Ecke Golßener Straße, KZ, Columbiahaus, Zwangsarbeiterlager, Militärische Luftfahrt, Info: Förderverein für ein Gedenken an die Naziverbrechen auf dem Tempelhofer Flugfeld e.V., Info: www.thf33-45.de

Freier Eintritt – bei Gedenkstätten, regionale und historische Museen sowie Sammlungen, Infos: www.berlin.de/museum/einritt-frei/

KIEZKNEIPEN/RESTAURANTS
Bitte Veranstaltungen Nachfragen!

Café Saitensprung, Mariendorfer Damm 38, 12109 Berlin, Tel.: 030/54841948

Keine Eile, Manfred-von-Richthofen- Str. 13, 12101 Berlin, Tel.: 030/47013766

Blumenthal-Eck, Blumenthalstr.12, 12103 Berlin, Tel.: 030/72006053

Tonsai Thai-Restaurant, Kaiserin-Augusta-Str. 73, 12103 Berlin, Tel.: 030/76007018

Restaurant Z, Friesenstr. 12, 10965 Berlin, Tel.: 030/306922716

Restaurant Kartoffelpfanne, Burgherrenstr. 11, 12101 Berlin, Tel.: 030/8925949

Kirsch und Karamell, Café & Bäckerei am Berlinickeplatz, Manteuffelstr. 1-2, Tel.: 030/55273332

Flame Diner, Zehrensdorfer Str. 9, 12277 Berlin, Tel.: 030/28036023

Café „Goldfries“, Friesenstraße 15, 10965 Berlin, Tel.: 030/54978620

WOCHENMÄRKTE IN TEMPELHOF
Bauernmarkt in Lichtenrade, auf dem Pfarrer–Lütkehaus-Platz, am S-Bhf. Lichtenrade, jeden Samstag von 8 bis 14 Uhr

Städtischer Wochenmarkt auf dem Mariendorfer Damm, Mariendorfer Damm 294, Mittwoch und Samstag von 8 bis 13 Uhr

Wochenmarkt Tischenreuther Ring, (zwischen Waldsassener und Wiesauer Straße), Tirschenreuther Ring 40, 12279 Berlin-Marienfelde, Donnerstag von 12 bis 17 Uhr

Dieser Beitrag wurde unter Kalenderblatt abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.