Editorial

Guten Tag liebe Leserin, lieber Leser
aus Tempelhof und anderswo,

Ich begrüße Sie ganz herzlich zur letzten Journal-Ausgabe 2014. Bald ist Weihnachten, bald der Jahreswechsel. Halten Sie Ihre Jahresendfiguren bereit.

Seit einiger Zeit sind wir auch im Internet erreich- und besuchbar. Hier gibt es Interessantes zu vermelden: Neben einer großen Anzahl von Besuchern aus Berlin und Deutschland haben uns sieben Leser aus den USA angeklickt und, man höre und staune, drei aus China, zwei aus der Schweiz und je einer aus Rumänien, dem Iran und Österreich. Wenn das kein Internationalismus ist …!

Christoph Schröder stellt ein weiteres Tempelhofer Temperament in unserer Titelgeschichte vor. Er besuchte Claus Josef Richter, einen der Väter der ufaFabrik. Claus hat den Kinderzirkus der ufaFabrik mit aufgebaut und hier seine Berufung gefunden: Er ist mit überragendem Erfolg Charlie Chaplin geworden. Seine Auftritte sind Legende. Aber lesen Sie selbst.

Dominik Flügel war in Neu-Tempelhof unterwegs. Seine Fotos zeigen Neu-Tempelhof bei Nacht. Lassen Sie sich anstecken und faszinieren von der Stimmung seiner Bilder.

Das Gesicht Tempelhofs ist gewählt. Es handelt sich um die kleine Tamina W., welche das Leser-Votum zum Gesicht Tempelhofs bestimmt hat.

Karl-Heinz Kronauer hat den Vorsitzenden der neuen Te-Damm Unternehmer-Initiative, Tobias Mette, interviewt. Lesen Sie, wie die Initiative den Tempelhofer Damm und seine Umgebung wieder zu einem guten Umfeld entwickeln will.

Die City Stiftung Berlin lädt in den Französischen Dom, zu einer Konzert Veranstaltung mit einem russischen Orchester „Silver Strings“. Wir sind hier Medienpartner und Sie können das Konzert mit einem geldwerten Vorteil von über 20 Prozent genießen.

Ralf Jacob entführt Sie auf das Tempelhofer Feld, macht mit Ihnen einen Rundgang durch die Flughafen-Gebäude und erschließt auf diese Art ein Stück weit den Mythos Tempelhof.

Marlies Königsberg präsentiert im Kalenderblatt wieder ausgewählte Events und Veranstaltungen sowie Weihnachtsmärkte rund um die Kieze.

Lesen Sie unsere Kolumnen, lassen Sie sich anregen von der Bücherecke, kochen Sie Ihr künftiges Lieblingsgericht, lösen Sie unser Rätsel und bereiten Sie sich auf ein frohes Fest und einen guten Rutsch in ein tolles und gesundes 2015 vor.

Alles Gute wünscht Karl-Heinz Kronauer

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.