Editorial

Guten Tag liebe Leserin, lieber Leser aus Tempelhof und anderswo,

ein gutes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2015 wünschen wir Ihnen. Ein gutes 2014 mit vielen Erfolgen, aber auch mit dem einen oder anderen Rückschlag haben wir bewältigt und wir blicken trotzdem optimistisch in die Zukunft.

Was ist los in unseren Kiezen? Ein pralles Programm haben wir im ersten Heft des neuen Jahres anzubieten:

Thomas Moser entführt Sie in einen legendären Kiezmittelpunkt Tempelhofs, in den MedienPoint, Werderstraße 13, mit seinem „ehrenamtlichen Macher“ Henning Hamann.

Barbara Könekamp vom Parkring e.V. zeigt, wie es um den Kynastteich am Plantscher in Neutempelhof bestellt ist und appelliert an die Besucher, von gut gemeinten „Fütterungen“ abzusehen.
Wir nehmen an der Siegerehrung der kleinen Tamina teil, die unseren Wettbewerb in Zusammenarbeit mit dem Photo Zentrum „das Gesicht Tempelhofs“ gewonnen hat.

Wir benennen die neuesten Aktivitäten der Unternehmerinitiativen Tempelhofer Damm und Lichtenrade.
Wir gratulieren Thomas Moser zu seinem Jubiläum „10 Jahre Lichtenrader Webseite.“
Mit Christoph Schröder machen wir uns auf die Suche nach einer vertauschten Jacke in Lichtenrade.
Aus der Reihe „Künstler in Tempelhof“ berichtet Christoph Schröder über die Künstlerin Sigrid Weise die sich selbst als „ziemlich stark tempelhofverwurzelt“ bezeichnet.

Iris Kollecker lässt uns teilhaben an ihrem „New-York-Marathon“, den sie bravourös gemeistert hat.
Brigitta Heinrich stellt wieder einen ihrer Lieblingskrimis vor und von der Tempelhofer Bücherstube erfahren wir, welche Titel in den beiden letzten Monaten am besten verkauft wurden.
Unser Straßenrätsel führen wir auch im neuen Jahr weiter. Machen Sie mit und gewinnen Sie mit ein wenig Glück eine Flasche Monatswein der Tempelhofer Bücherstube.
Ralf Jacob nimmt uns auf seiner Kochbuchseite mit zu Attila Hildmann, der die Wirksamkeit seiner veganen Rezepte von Wissenschaftlern der Charité überprüfen ließ.
Langeweile? Schauen Sie in unser Kalenderblatt!

Alles Gute, viel Spaß und viel Vergnügen beim Lesen sowie jede Menge Lust und Laune
wünscht im Namen des gesamten Teams
Ihr
Karl-Heinz Kronauer

Dieser Beitrag wurde unter Editorial abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.