Vom Schwesternheim zum Pflegeheim

15 Jahre Senioren-Domizil Tempelhof

Ansprache: Fürsorglich werden die Senioren vom Pflegepersonal betreut. ©Senioren-Domizil

Ansprache: Fürsorglich werden die Senioren vom Pflegepersonal betreut. ©Senioren-Domizil

Am 15.03.2015 feiert das Senioren-Domizil sein fünfzehnjähriges Bestehen. Das ehemalige Schwesternhaus des Wenckebach-Klinikums hat eine würdige Nachnutzung gefunden. Auf sechs Etagen, aufgeteilt in drei Wohnbereiche, kümmern sich sechzig qualifizierte Angestellte  um mehr als neunzig Bewohner.
Schwester Veronika, Mitarbeiterin der ersten Stunde, hat Aufbau, Entstehung und Entwicklung des Hauses bis heute aktiv mitgestaltet.
An zentraler Stelle Tempelhofs, in der Nähe des Rathauses, aber eingebettet in einer grünen Landschaft mit Parks und Gärten, ist hier ein gemütliches Heim für die Bewohner des Domizils entstanden. In jedem Wohnraum sind Duschbad und WC integriert.
Das Wohlergehen der Bewohnerinnen und Bewohner steht an erster Stelle. Man kümmert sich! Viele Veranstaltungen wie Ausflüge, Kinoabende und gemeinsame Feiern machen das Leben zu einem kurzweiligen Vergnügen.
Im Garten befindet sich ein kleiner Teich. Zahlreiche Sitzgelegenheiten und ein kleiner „Zoo“ mit vielen Tieren laden zum entspannten Verweilen ein.
Herzlichen Glückwunsch, Frau Rüdiger. Sie haben zusammen mit Ihrem Team ein liebens- und lebenswertes Kleinod geschaffen. Ihnen, Ihren Mitarbeitern und Ihren Gästen wünschen wir auch weiterhin viel Erfolg und alles Gute. Karl-Heinz Kronauer

Info: www.senioren-domizil.de 

Dieser Beitrag wurde unter Kiez 3 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.