Brigitta Henrichs Leseecke

Christiane Dieckerhoff: Spreewaldgrab (Band 1)

Die Kriminalpolizistin Klaudia Wagner hat sich in den Spreewald versetzen lassen. Ihr langjähriger Lebensgefährte und Vorgesetzter hatte sie gegen eine Jüngere ausgetauscht. Dies führte zu einem völligen Zusammenbruch. Geblieben sind ihr ein heftiger Tinnitus und die Chance auf einen Neuanfang. Die neuen Kollegen sind ein bunter Haufen mit vielfältigen privaten Problemen, die sie teilweise hautnah mitbekommt, da sie zunächst bei einem von ihnen zur Untermiete wohnt. Dann wird ein Berliner Unternehmer erschlagen in seinem Wochenendhaus aufgefunden, seine Assistentin ist verschwunden. Die Familie verhält sich verdächtig. Klaudia stößt auf eine skelettierte Frauenleiche. Die Leiden des Opfers vor seinem Tod werden in beklemmenden Einschüben parallel erzählt. So steuert das Drama seinem furiosen Ende zu.

Ullstein TB, 352 Seiten, 11 €

Bestseller der Tempelhofer Bücherstube im Mai/Juni 2018
  1Der Ernährungskompass, Bas Kast, 320 S., Bertelsmann, 20 €
  2 – Die Geschichte des Wassers, Maja Lunde, 480 S., btb, 20 €
  3 – Strafe, Ferdinand von Schirach, 189 S., Luchterhand, 18 €
  4 – Würde, Gerald Hüther, 188 S., Knaus, 20 €
  5 – Die Geschichte des verlorenes Kindes, Elena Ferrante, 614 S.,

        Suhrkamp, 25 €

  6 – Good Home, T.C. Boyle, 432 S., Hanser, 23 €
  7 – Das Feld, Robert Seethaler, 238 S., Hanser Berlin, 22 €
  8 – Leere Herzen, Juli Zeh, 350 S., Luchterhand, 20 €
  9 – Die Orient-Mission des Leutnant Stern, Jakob Hein, 241 S., Galiani, 18 €
 10 – Tyll, Daniel Kehlmann, 480 S., Rowohlt, 22,95 €
Dieser Beitrag wurde unter Buch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.