Lichterglanz und „Mobiler Adventskalender

Vorweihnachtszeit mit Überraschungen

Der Dezember beginnt und mit ihm die Vorweihnachtszeit. Der Tempelhofer Damm begibt sich auf eine adventlich-weihnachtliche Reise mit spannenden Aktionen und einem ganz besonderen Highlight: Ein „Mobiler Adventskalender“, der Mitmachangebote und viele kleine Überraschungen enthält. Selbstverständlich dürfen Musik, Theater, Tee und Glühwein dabei ebenso wenig fehlen wie Weihnachtslieder zum Mitsingen.

Weihnachtsbeleuchtung am Tempelhofer Damm

Unternehmerinitiative Tempelhofer Damm e.V.Am 26. November um 18 Uhr wird die Weihnachtsbeleuchtung durch Mitglieder der Unternehmerinitiative Tempelhofer Damm e.V. (UI-Tedamm) und der Schirmherrin, Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler, vor dem Haupteingang des Tempelhofer Hafens angeschaltet. Die energiesparende LED-Beleuchtung erstrahlt bis 7. Januar 2019 vom Ullsteinhaus bis hin zur Autobahnauffahrt A100 und wird wiederholt vom Verein UI-Tedamm und Unterstützern rund um den Tempelhofer Damm organisiert. So kann dieser auch als weihnachtliche Einkaufsmeile wahrgenommen werden.

Info: www.uitempelhoferdamm.de

Weihnachtsbaum vor dem Rathaus Tempelhof

Am 30. November wird zwischen 14 bis 16 Uhr zum 35. Mal ein Tannenbaum vor dem Rathaus Tempelhof aufgestellt. Dank der langjährigen Partnerschaft zwischen dem bayrischen Landkreis Cham und dem Trägerverein Lichtenrader Volkspark e. V. kann der Baum übergeben werden. Das feierliche Ereignis wird von einer bayrischen Blaskapelle begleitet.

Mobiler Adventskalender vom 1.-24.Dezember

Diakonin Heike Röger mit Puppe Paul Schrapke und Pastor Ralf Nitz begleiten die Adventsaktion © Marlies Königsberg

Diakonin Heike Röger mit Puppe Paul Schrapke und Pastor Ralf Nitz begleiten die Adventsaktion © Marlies Königsberg

Die Freie evangelische Gemeinde Berlin-Tempelhof, Wenckebachstraße 5 ist Veranstalter des besonderen „Mobilen Adventskalenders“, der gewissermaßen lebendig ist. Bis zum Heiligen Abend öffnet jeden Tag, an einem anderen Ort von 17 bis 19 Uhr ein Kalendertürchen. Gemeinsam mit zahlreichen Partnern, in Zusammenarbeit mit Mitgliedern der UI-Tedamm und dem tempelhofer journal als Medienpartner, eröffnet die FeG Tempelhof die Aktion. 

Es beteiligen sich Geschäfte, Restaurants, Cafés, Kirchen und andere öffentliche Einrichtungen im Tempelhofer Kiez. Hinter einem Fenster oder einer Tür steckt ein Impuls zur Advents- und Weihnachtszeit, ein Puppenspiel, eine Geschichte, ein Bild, ein Quiz …!

Das Projekt „Mobiler Adventskalender“ wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen der Bezirklichen Bündnisse für Wirtschaft und Arbeit.

Kontakt: Freie evangelische Gemeinde Berlin-Tempelhof, (FeG Tempelhof) Wenckebachstraße 5, 12099 Berlin, Tel.: 030 7516 002, Info: www.berlin-tempelhof.feg.de, www.mobilerAdventskalender.de

 

Bitte die drei Sonderaktionen beachten

1. Plätzchen Wettbewerb: Auf die Plätzchen fertig los…! ab 1. – 15.12.

Lieblingsplätzchen backen; 10 Kekse (einer Sorte) in einem verschließbaren Glas mit Rezept aufschreiben (z.B. Marmeladenglas) und bis zum 15.12. bei Eis-Pfennig, Tempelhofer Damm 134, abgeben. Dort liegen Bewerbungskarten für eine Kinderjury (bis 12 Jahre) aus, sechs Kinder dürfen am 16.12. die Plätzchen verkosten und prämieren!

2. Bahlsen-Charity-Aktion: „Gib mir fünf!” am 17.12. 

Bahlsen-Outlet, Oberlandstraße 53-63 stellt 500 Tüten, gefüllt mit 5 Bahlsen-Produkten, für einen guten Zweck zur Verfügung, Spende für eine Tüte 5 € und es gibt eine Tüte gratis. Der Spendenerlös ist für ein soziales Projekt: Sprechen und schreiben gehören zusammen, syrische Kinder können 2019 eine Nachmittagsschule besuchen und haben die Möglichkeit ihre Schriftsprache zu erlernen. Viele syrische Kinder sprechen gut Deutsch und besuchen die Grundschule, aber die arabische Schriftsprache wird dort nicht gelehrt. 

3. Schuhkartonabgabe für Senioren bei Karstadt ab 1.12. bis 22.12.

Karstadt, Tempelhofer Damm 191, 12099 Berlin, nimmt im 3.OG an der Kasse weihnachtlich beklebte, gepackte Schuhkartons mit „Botschaft“ und kleinem Geschenk (kein Alkohol und Zigaretten). Karstadt belohnt jede Abgabe mit einem kleinen Geschenk entgegen. Am Aktionstag 22.12. sind Senioren aufgerufen zu Karstadt zu kommen um sich eine limitierte Einladungskarte für die Weihnachtsfeier am 23.12. in der FeG Tempelhof abzuholen, wo die Geschenk-Schuhkartons feierlich überreicht werden. Bleiben gefüllte Schuhkartons übrig, werden diese im Vivantes-Hospiz und in Seniorenpflegeheimen verteilt. Marlies Königsberg

Dieser Beitrag wurde unter Kiez 4 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.